Durch die Casamanche I

Über die Grenze bis zum Casamanche Fluß 4.9. – 25.9.2019 Nachdem wir eine filmreife Schlammabfahrt über eine 30 Kilometer lange steile Piste durch den Wald aus dem Fouta Djalon Gebirge in Guinea zurückgelegt haben, rollen wir ganz entspannt über die Grenze Guinea-Senegal und erreichen den Osten der grünen Casamanche, dem grünen Teil des Senegals, der […]

Weiterlesen Durch die Casamanche I

Regenzeit in Guinea – IV

4.8. – 5.9.2019 Von Mamou bis Labé Kurz bevor wir in Kankan sind, nimmt Emmanuel Kontakt mit uns auf. Er fährt einen alten Magirus und wir sind eigentlich schon seit Marokko laufend in Kontakt. Alles fing damit an, dass wir einen Mitfahrer für die Wüstenstrecken in Mauretanien gesucht haben und in diesem und jenem Overlanderforum […]

Weiterlesen Regenzeit in Guinea – IV

Regenzeit in Guinea – III

4.8. – 5.9.2019 Kankan bis Dinguiraye Nach 10 Tagen durch die tropische Berglandschaft erreichen wir schließlich Kankan. Mittlerweile hoffen wir nicht mehr darauf, in Westafrika eine Stadt zu finden, in der wir freiwillig mehr als 24 Stunden bleiben möchten, deshalb machen wir auch in der Universitätsstadt nur einen kurzen Boxenstopp und sehen zu, dass wir […]

Weiterlesen Regenzeit in Guinea – III

Regenzeit in Guinea – II

5.8. – 4.9.2019 Von Nzerekoré bis Kankan Bis zum nächsten Morgen haben wir uns entschieden. Wir werden nicht nochmal die Westroute durch Guinea fahren. Trotz des Höhepunkts der Regenzeit werden wir von Nzerekore aus die Ostroute nach Kankan fahren, den Niger überqueren, durch Kouroussa fahren und auf dem Weg nach Mamou einen Abstecher zur alten […]

Weiterlesen Regenzeit in Guinea – II

Regenzeit in Guinea – I

5.8. – 4.9.2019 Von der Grenze bis Nzerekore Regenzeit. Das haben wir uns als Dauerregen mit Mosquitoattacken und Schlammbädern vorgestellt. Zumindest in Elfenbeinküste war davon nicht die Rede. Klar, es gab weggeschwemmte Straßen, tiefe Schlammlöcher und heftige Regenfälle mit Gewittern, aber nicht einmal wurde es so schlimm, dass wir befürchtet hätten steckenzubleiben, obwohl wir viele […]

Weiterlesen Regenzeit in Guinea – I

Der Wendepunkt

13. Juli – 4. August 2019 Auf unserem täglichen Weg zur Werkstatt in Abidjan haben wir meistens kleine Umwege eingebaut durch ruhigere Straßen mit ein wenig grün am Rand, damit Thio, der zwar das Apartment heiß und innig liebt, aber von dem chaotischen Verkehr und den vollen Straßen überfordert ist, wenigstens zweimal am Tag einen […]

Weiterlesen Der Wendepunkt

Die europäischste Stadt Westafrikas

19. Juni – 12. Juli 2019 Abidjan. Entthronte Hauptstadt. Brodelndes Zentrum einer nach langem Bürgerkrieg aufstrebenden Demokratie. Die europäischste westafrikanische Großstadt soll sie sein. Aber was heißt das? Wir stellen uns eine Großstadt mit klarem Zentrum vor, in dem es Supermärkte, Kinos, Museen, Parks und auf jeden Fall viele Musikclubs und Restaurants gibt. Mit gemauerten […]

Weiterlesen Die europäischste Stadt Westafrikas

Das gelobte Land

30.05. – 19.06.2019 Elfenbeinküste, das gelobte Land! Abgekämpft von der zweitägigen Stempeljagd an der Grenze erreichen wir nach über 100km Buckelpiste die Asphaltstraße. Siehe da, sie ist nagelneu ohne ein einziges Schlagloch und trägt uns wie im Flug nach Man, das sehr malerisch zwischen grün bewachsenen Hügeln liegt. Wir quartieren uns im Zentrum Bethanien ein, […]

Weiterlesen Das gelobte Land

Guinee Forrestiere II

19.5. – 30.5.2019 Wir machen Halt in Seredou in den Ziama Wäldern. Seredou ist ein kleines Dorf. Die Regionalregierung hat hier eine Test- oder Lehrlandwirtschaft angelegt. Die Menschen bauen auf kleinen Flächen alle möglichen Nutzpflanzen an und verarbeiten diese auch gleich vor Ort. Es gibt Mais, Ölpalmen und eine Palmölproduktion, eine Baumschule und eine Möbeltischlerei, […]

Weiterlesen Guinee Forrestiere II

Guinée Forrestière I

10.5. – 19.5.2019 Ab hier wird es stetig grüner und die Nahrungsmittellage entspannt sich etwas. Dennoch ist nicht zu leugnen, dass Guinea kein gefälliges und einfaches Reiseland ist. Das Land ist abwechslungsreich und die Natur mit ihren Palm-Wäldern, Sümpfen, Plantagen, Wasserfällen, Flüssen und riesigen Bambusstauden ist weitaus vielfältiger als in Guinea Bissau. Aber wo man […]

Weiterlesen Guinée Forrestière I