Der Blaue und der Rote

Bei all der Hundetrauer ist uns beinahe entfallen von unserer bisher nettesten Reiseetappenfreundschaft zu berichten. Als wir auf der letzten großen Reise waren hatten wir ganz selten Internet. Hier in Afrika aber sind wir quasi ständig Online. Wir kaufen kurz hinter der Grenze eine lokale prepaid SIM Karte, laden die mit etwas Guthaben auf und […]

Weiterlesen Der Blaue und der Rote

Aladi le pecheur

Wir haben endlich den Senegal verlassen und biegen direkt hinter Sao Domingos, dem beschaulichen Grenzstädtchen von Guinea Bissau rechts ab nach Varela. Es ist 14 Uhr und schon wieder steigt die Mittagshitze auf, aber wir glauben, dass wir die 50km Piste in 2 Stunden bewältigen können. Los gehts. Wir erleben eine fast 4 stündige Fahrt […]

Weiterlesen Aladi le pecheur

Sie stoppten und weinten

Wir haben große Trauer. Denn am 9. März ist leider unter großen Schmerzen Ena gestorben. Wir haben sie unter einem Mangobaum begraben, aber das macht es nicht leichter. Thio lebt, aber ist immer noch sehr schwach. Wir sind traurig und hilflos. Wer  wissen möchte was genau passiert ist, kann hier weiterlesen. Vielleicht in einer ruhigen […]

Weiterlesen Sie stoppten und weinten

Sylvestergrüße aus Kekova in Lykien

Ihr Lieben zuhause und in der Welt, endlich mal wieder Internet satt. Wir haben gerade viele neue Beiträge hochgeladen und hoffen, Ihr habt Spaß damit und freut Euch mit uns. Wir sind immer noch in der Türkei in Lykien, genauer in Kekova/Simena. Wunderschön! Euch allen ein bezauberndes Sylvesterfest und ein gesundes, fröhliches, abwechselunsreiches Jahr voller […]

Weiterlesen Sylvestergrüße aus Kekova in Lykien

Türkei – Olympos und Adrasan

Am Mittag des 24. Dezember kommen wir in Olympos vor Zaras Haus an. Erens „Steinmännchen“ haben uns den Weg gewiesen, kleine Häufchen aus Steinen ich sie sonst von Wanderwegen in Spanien oder Frankreich oder auch von den Stränden Asiens kenne. Hier markieren sie die Einfahrt zu einem grünen Pinienbewachsenen Grundstück. Zara ist Deutsche, lebt aber […]

Weiterlesen Türkei – Olympos und Adrasan

Türkei Ihlara

Der Weg von Derinkuyu nach Ihlara bietet spektakuläre Ausblicke, insbesondere deshalb, weil schwere schwarze Schneewolken unseren Weg stetig begleiten und die anfangs spärlichen Schneehäufchen am Straßenrand werden zu bis zu 30cm hohen Schneetürmen rechts und links unseres Weges. Unsere Straße aber ist nicht nur geräumt, sondern auch beinahe trocken. Keine Ahnung, wie die Türken das […]

Weiterlesen Türkei Ihlara

Georgien – Langodekhi Nationalpark

Anne hatte uns davon erzählt, dass es im Osten Georgiens einen Nationalpark gibt, in dem man ausgewiesene Wanderwege vorfindet und den dicken unbesorgt abstellen kann. Endlich mal wieder wandern! Wir beschliessen, unsere Reiseroute zu ändern und in den Langodekhi Nationalpark zu fahren, der am Fuße des Kaukasus im Grenzgebiet zwischen Georgien und dem russischen Dagestan […]

Weiterlesen Georgien – Langodekhi Nationalpark

Slowakei – ins Leben geworfen

Wir wollen so lange wie möglich in der Slowakei bleiben. Das bergige Land mit seinen freundlichen Bewohnern gefällt uns gut. Deshalb wählen wir eine kleine Straße, die paralell zur Grenze nach Ungarn verläuft. Sie windet sich durch ein tiefes Tal zwischen laubbewaldeten Bergen hindurch. Wir machen stopp in Lucenec, einer nicht weiter erwähnenswerten Kleinstadt, und […]

Weiterlesen Slowakei – ins Leben geworfen

Slowakei – Banska Stiavnica

Am nächsten Morgen fahren wir los ins nächste Dorf, halten an, um ein paar Dinge einzukaufen. Es muss ein Feiertag sein, denn vor der geschlossenen Kirchentür stehen die Leute Schlange und um 11 hat kein Geschäft geöffnet ausser dem coop. Gerade wollen wir wieder einsteigen, da hält ein Auto auf dem  Parkplatz, dem ein junger […]

Weiterlesen Slowakei – Banska Stiavnica

Tschechei – Im Regenland

Wir fahren von Königgräz nach Brno, der Regen hört nicht auf. Gern wären wir über Nacht geblieben, aber Brno macht es uns nicht leicht. Die Schwimmbäder alle nicht mit dem LKW erreichbar, der Waschsalon trotz Nachfrage im Touristenoffice nicht auffindbar, die Jazzclubs nicht dort anzutreffen wo ausgewiesen und dazu RegenRegenRegen. Wir suchen uns Abends im […]

Weiterlesen Tschechei – Im Regenland