Au revoir 2020

Januar 2020 Nach zehrenden 6 Wochen des Wartens auf dem Wüstencampingplatz in Atar sind die Ersatzteile endlich da und wir können um den 25. Januar wieder losfahren. Die schönsten Wochen der Reise. Mauretanien, Wüste, wir kommen wieder! März 2020 Wir verbringen ein paar herrliche Tage an der weißen Düne in Dakhla. Fahren einmal quer durch […]

Weiterlesen Au revoir 2020

Stillstand in Mauretanien – ein Zen Monat im Bab Sahara, Teil I

16.12.19 – 21.01.20 Der zweite Monat Kurzversion und Fazit: Nach 30 Tagen halten wir ein neues Kreuzgelenk für unsere Kardanwelle in den Händen und haben so lange darum gekämpft, dass wir uns nicht mehr richtig darüber freuen können. Unser Fazit: die informellen afrikanischen Transport und Kommunikationswege funktionieren oftmals besser als die ausgeklügelte Logistik der Europäer. […]

Weiterlesen Stillstand in Mauretanien – ein Zen Monat im Bab Sahara, Teil I

Regenzeit in Guinea – IV

4.8. – 5.9.2019 Von Mamou bis Labé Kurz bevor wir in Kankan sind, nimmt Emmanuel Kontakt mit uns auf. Er fährt einen alten Magirus und wir sind eigentlich schon seit Marokko laufend in Kontakt. Alles fing damit an, dass wir einen Mitfahrer für die Wüstenstrecken in Mauretanien gesucht haben und in diesem und jenem Overlanderforum […]

Weiterlesen Regenzeit in Guinea – IV

Regenzeit in Guinea – I

5.8. – 4.9.2019 Von der Grenze bis Nzerekore Regenzeit. Das haben wir uns als Dauerregen mit Mosquitoattacken und Schlammbädern vorgestellt. Zumindest in Elfenbeinküste war davon nicht die Rede. Klar, es gab weggeschwemmte Straßen, tiefe Schlammlöcher und heftige Regenfälle mit Gewittern, aber nicht einmal wurde es so schlimm, dass wir befürchtet hätten steckenzubleiben, obwohl wir viele […]

Weiterlesen Regenzeit in Guinea – I

Die europäischste Stadt Westafrikas

19. Juni – 12. Juli 2019 Abidjan. Entthronte Hauptstadt. Brodelndes Zentrum einer nach langem Bürgerkrieg aufstrebenden Demokratie. Die europäischste westafrikanische Großstadt soll sie sein. Aber was heißt das? Wir stellen uns eine Großstadt mit klarem Zentrum vor, in dem es Supermärkte, Kinos, Museen, Parks und auf jeden Fall viele Musikclubs und Restaurants gibt. Mit gemauerten […]

Weiterlesen Die europäischste Stadt Westafrikas

Same Mother Same Father 1

19.4. – 6.5.2019 Bei 45 Grad im Schatten überqueren wir die Grenze zwischen Guinea Bissau und Guinea Conakry. Definitiv ist damit auch die Grenze meiner Leidensfähigkeit erreicht. Mir ist zu warm. Meine gesamte Konzentration ist darauf gerichtet, die Hitze des Tages irgendwie zu überstehen. Ich schwitze nicht, ich verliere Bäche an Wasser. Hinter den Ohren, […]

Weiterlesen Same Mother Same Father 1

Amtshandlungen

29.3. – 08.4.2019 Seit ein paar Tagen hängen wir in Bissau fest, weil der Hund immer noch kränkelt. Vom Veterinär am Varela beach sind wir an den Amtsarzt des Guinea Bissauischen Landwirtschaftsministeriums vermittelt worden. Er spricht Französisch, so dass wir uns verständigen können. Und siehe da, er hat in Moskau studiert. 4 Tage lang kommen […]

Weiterlesen Amtshandlungen

Aladi le pecheur

22.3.-29.3.2019 Wir haben endlich den Senegal verlassen und biegen direkt hinter Sao Domingos, dem beschaulichen Grenzstädtchen von Guinea Bissau rechts ab nach Varela. Es ist 14 Uhr und schon wieder steigt die Mittagshitze auf, aber wir glauben, dass wir die 50km Piste in 2 Stunden bewältigen können. Los gehts. Wir erleben eine fast 4 stündige […]

Weiterlesen Aladi le pecheur