Türkei – Sultaniye I

Als wir in Sultaniye ankommen ist das Wetter mittelprächtig. Es hat einige Tage lang geregnet und gestürmt und wir freuen uns auf ein Bad in der warmen Therme. Wir haben den halben Köycegiz See umfahren um zu der alten Therme zu kommen. Schon von weitem sehen wir von der Bergstraße am See kommend, das runde […]

Weiterlesen Türkei – Sultaniye I

Türkei – Pinara

Von Saklikent zieht es uns nach Pinara. Dort soll es eine antike Stadt mit Nekropole und Theater geben. Wie immer, wenn wir eine Abkürzung nehmen wollen, suchen wir eine ziemlich lange Zeit danach und fahren gefühlt kreuz und quer durch immer wieder das gleiche Tal. Aber am Ende haben wir den verlassenen Besucherparkplatz gefunden und […]

Weiterlesen Türkei – Pinara

Türkei – Patara

Nach einem verregnten Bergausflug in die beeindruckenden Ruinen von Arykanda, wo wir sicher den ganzen Tag verbracht hätten, wären wir nicht so schnell so patschnass gewesen, beginnen wir mit der Suche nach einem schönen Örtchen an dem wir Sylvester feiern können. Wir wählen eine Bergstrecke statt des direkten Weges und werden mit kargen Bergdörfern und […]

Weiterlesen Türkei – Patara

Georgien – Nicht-Annanuri

Nach dem glatten Telavi ist uns die Lust auf weitere Weinstraßendörfer vergangen und wir beschliessen unseren Weg auf die georgische Heerstraße fortzusetzen. Robert quält den armen Maggi in knapp 2,5 Stunden über 20 Kilometer eine hoppelige flussbettige Steinstraße hinauf. Nur um im Stäödtchen am Ende der Straße festzustellen, dass der Weg umsonst war, die weitere […]

Weiterlesen Georgien – Nicht-Annanuri

Georgien – Telavi – Ikalto

Aus dem Nationalpark kommend nehmen wir unsere alte Route wieder auf, ergänzen diese aber um weitere Nationalparks, weil es uns so guit gefallen hat zu rasten und zu wandern. Vorerst ist aber die georgische Weinstraße unser Thema, von der ich mir guten Wein und hübsche Dörfer versprochen habe. Als Ausgangspunkt zur Erschließung des Tales wird […]

Weiterlesen Georgien – Telavi – Ikalto

Georgien Kloster Vardzia

Wieder einmal sind wir zu spät auf Schlafplatzsuche gegangen. Unseren Zielort für heute, Vardzia, haben wir erreicht. Allein, der Herbst ist nun doch so weit fortgeschritten, dass es zu spät ist, gegen fünf mit der Schlafplatzsuiche zu beginnen. Man kann dann nur einer Idee nachgehen und wenn die nicht funktioniert, ist es stockdunkel und damit […]

Weiterlesen Georgien Kloster Vardzia

Ungarn – Stippvisite in der Puszta

Ungarn haben wir im Nordosten eher gestreift als Durchfahren. Aufgrund der langen Strecke in der Slowakei fahren wir einen östlichen Grenzübergang an, der schon auf der Karte eher klein aussieht. Tatsächlich fahren wir durch ein winziges Dorf, lassen dieses hinter uns und folgen dann lange einer schmalen wenig befahrenen Straße vorbei an sanften Hügeln und […]

Weiterlesen Ungarn – Stippvisite in der Puszta

Slowakei – ins Leben geworfen

Wir wollen so lange wie möglich in der Slowakei bleiben. Das bergige Land mit seinen freundlichen Bewohnern gefällt uns gut. Deshalb wählen wir eine kleine Straße, die paralell zur Grenze nach Ungarn verläuft. Sie windet sich durch ein tiefes Tal zwischen laubbewaldeten Bergen hindurch. Wir machen stopp in Lucenec, einer nicht weiter erwähnenswerten Kleinstadt, und […]

Weiterlesen Slowakei – ins Leben geworfen