Im Dschungel

Bei über 40 Grad sind wir von Bissau nach Süden aufgebrochen, um den Nationalpark Cantanhez zu besuchen. Auf halber Strecke machen wir halt, um zu übernachten und finden zufällig einen der schönsten Plätze in Guinea Bissau. Der Rio Corubal fällt hier sprudelnd in vielfältigen Terassen über vom Wasser geformte Steine. Wir baden in kleinen Wasserbecken, […]

Weiterlesen Im Dschungel

Amtshandlungen

Seit ein paar Tagen hängen wir in Bissau fest, weil der Hund immer noch kränkelt. Vom Veterinär am Varela beach sind wir an den Amtsarzt des Guinea Bissauischen Landwirtschaftsministeriums vermittelt worden. Er spricht Französisch, so dass wir uns verständigen können. Und siehe da, er hat in Moskau studiert. 4 Tage lang kommen wir jeden Tag […]

Weiterlesen Amtshandlungen

Der Nase nach

Wer der Nase nach reist kann sich nicht umsehen, sonst fährt er im Kreis. Eines Morgens fiel uns ein, dass im Sommer Regenzeit in Westafrika herrscht. Regenzeit, das bedeutet massenhaft Mosquitos, unbefahrbare Wege und jeden Tag Regen. Einige Recherchen später war klar, dass unsere Route nicht wie ursprünglich geplant nach Süden und dann zu Roberts […]

Weiterlesen Der Nase nach

Tag am Meer

Unser erster Abend am Meer in Assilah. Dazu frischer Fisch und ein kleiner Strandspaziergang. Wir sind vom reichen Tetouan am Mittelmeer aus einmal quer durch an den Atlantik gefahren. Das waren nur 75km. Die Landschaft war bergig-karg, später querten wir ein fruchtbares weitläufiges Tal. Entgegen meiner Erwartung leben viele Menschen hier sehr einfach, auch wenn […]

Weiterlesen Tag am Meer