Regenzeit in Guinea – I

5.8. – 4.9.2019 Von der Grenze bis Nzerekore Regenzeit. Das haben wir uns als Dauerregen mit Mosquitoattacken und Schlammbädern vorgestellt. Zumindest in Elfenbeinküste war davon nicht die Rede. Klar, es gab weggeschwemmte Straßen, tiefe Schlammlöcher und heftige Regenfälle mit Gewittern, aber nicht einmal wurde es so schlimm, dass wir befürchtet hätten steckenzubleiben, obwohl wir viele […]

Weiterlesen Regenzeit in Guinea – I

Der Wendepunkt

13. Juli – 4. August 2019 Auf unserem täglichen Weg zur Werkstatt in Abidjan haben wir meistens kleine Umwege eingebaut durch ruhigere Straßen mit ein wenig grün am Rand, damit Thio, der zwar das Apartment heiß und innig liebt, aber von dem chaotischen Verkehr und den vollen Straßen überfordert ist, wenigstens zweimal am Tag einen […]

Weiterlesen Der Wendepunkt

Die europäischste Stadt Westafrikas

19. Juni – 12. Juli 2019 Abidjan. Entthronte Hauptstadt. Brodelndes Zentrum einer nach langem Bürgerkrieg aufstrebenden Demokratie. Die europäischste westafrikanische Großstadt soll sie sein. Aber was heißt das? Wir stellen uns eine Großstadt mit klarem Zentrum vor, in dem es Supermärkte, Kinos, Museen, Parks und auf jeden Fall viele Musikclubs und Restaurants gibt. Mit gemauerten […]

Weiterlesen Die europäischste Stadt Westafrikas

Guinée Forrestière I

10.5. – 19.5.2019 Ab hier wird es stetig grüner und die Nahrungsmittellage entspannt sich etwas. Dennoch ist nicht zu leugnen, dass Guinea kein gefälliges und einfaches Reiseland ist. Das Land ist abwechslungsreich und die Natur mit ihren Palm-Wäldern, Sümpfen, Plantagen, Wasserfällen, Flüssen und riesigen Bambusstauden ist weitaus vielfältiger als in Guinea Bissau. Aber wo man […]

Weiterlesen Guinée Forrestière I

Auf der Farm

10.3.-20.3.2019 Die halsbrecherische Fahrt nach Saly zum Tierarzt hat sich gelohnt. Der Arzt dort gibt Thio, der mittlerweile um 5 Kilogramm abgenommen hat, 1/5 seines Körpergewichts, Infusionen und Antibiotikaspritzen. Er sagt, dass Thio am nächsten Tag fressen wird. Wir sollen in der Nähe bleiben, damit wir wiederkommen können, falls es nicht besser wird. Saly ist […]

Weiterlesen Auf der Farm

Der Nase nach

5.2. – 14.2.2019 Wer der Nase nach reist kann sich nicht umsehen, sonst fährt er im Kreis. Eines Morgens fiel uns ein, dass im Sommer Regenzeit in Westafrika herrscht. Regenzeit, das bedeutet massenhaft Mosquitos, unbefahrbare Wege und jeden Tag Regen. Einige Recherchen später war klar, dass unsere Route nicht wie ursprünglich geplant nach Süden und […]

Weiterlesen Der Nase nach

Werkstatttage 2: Bei den Maniacs

Eine arbeitsintensive Woche an der Müritz liegt hinter uns. Nach diesen Tagen ist nicht nur der Igl technisch für die Reise bereit, sondern auch neuer TÜV gemacht, ein Zwischenmieter für unseren Hallenplatz gefunden und viele Geschichten von anderen Reisenden und Wagenlebenden eingeholt. Über die beste Heizung, das Biegen von Gasleitungen, Malariagefahren, alternative Wohnprojekte, Zukunftspläne und […]

Weiterlesen Werkstatttage 2: Bei den Maniacs