Türkei – Persembe

Auf einer Halbinsel bei Ordu hatten wir auf dem Hinweg einen Strand entdeckt, dem wir nun auf dem Rückweg noch einmal einen Besuch abstatten möchten. Ich hatte mir vorgenommen, in der Türkei mehr zu fahren und so fahre ich den LKW auf die Halbinsel und hüte ihn auch während Robert endlich endlich wieder heiß ersehnten […]

Weiterlesen Türkei – Persembe

Georgien – Zedazeni

Unser Reiseführer erzählt die Geschichte vom Kloster Zedazeni auf dem 1300 Meter hohen Berg Saguramosmta wie immer etwas schnörkelig unter Bezug auf die frühchristliche Geschichte und mit Verweis auf den schönen Ausblick. Wir meinen, der Reiseführer hat einige wesentliche Details unterschlagen. Dies wollen wir hier nachliefern. Das Kloster ist auf der Autobahn gut ausgeschildert, allerdings […]

Weiterlesen Georgien – Zedazeni

Dragoman Truck gesichtet

Wir verlassen die Ruhe Garedschas am nächsten Tag nur ungern, aber wir wollen unsere Reise fortsezen und befinden uns immer noch im Wettlauf mit der Zeit. Der Plan ist, in der Südtürkei zu sein, bevor die Schneegrenze unter 1500 Meter sinkt. Denn wir wissen nicht, wie sich der Maggi mit seinen Wüstenschuhen im Schnee verhält. […]

Weiterlesen Dragoman Truck gesichtet

Georgien – Dawid Garedscha Kloster

Ich hatte in Erinnerung, dass es zwei Wege zum Kloster GAredscha gibt, einen, der recht bequem befahrbar ist und einen, den man besser meiden sollte. Wir entscheiden uns für letzteren. Hinter Rustavi biegen wir links ab und ab da beginnt ein kleines Abenteuer, denn haben es die Georgier ohnehin nicht mit der Beschilderung, fallen Hinweise […]

Weiterlesen Georgien – Dawid Garedscha Kloster

Rumänien – der Mann mit der Kuh

In Debrecen machen wir nur kurz Halt, um Emails abzurufen, obwohl die Stadt sicher einen Tag Aufenthalt verdient hätte. Aber der Maggi steht schlecht in einem zwielichtigen Viertel und wir wollen nicht in die Verlegenheit kommen, dort übernachten zu müssen. So bleibt es bei einem Bummel durch die Innenstadt und einem Stück Pizza. Es ist […]

Weiterlesen Rumänien – der Mann mit der Kuh